Sie sind hier: Startseite » News » Schuljahr 2018/19

Echt oder falsch? - Falschgeldschulung an den BSK

Bereits zum dritten Mal ist es dem Einzelhandelsteam der BSK gelungen, Experten der Deutschen Bundesbank für eine Schulung zum Thema „Falschgeld“ in den Klassen des Einzelhandels zu gewinnen. In zwei Durchgängen nutzten Schülerinnen und Schüler des zweiten Ausbildungsjahres am 30. Oktober 2018 die Möglichkeit, ihre theoretisch erworbenen Kenntnisse aus dem Lernfeld 3 „Kunden im Servicebereich Kasse betreuen“ zum Thema Falschgeld an praktischen Beispielen zu überprüfen.

Die zwei Experten Frau Gergert und Herr Ruhl brachten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Thematik in einem jeweils 90minütigen Programm mit Vorträgen, Anschauungsmaterialien und einer offene Fragerunde näher.

Zu Beginn demonstrierten die Redner anhand einer Grafik den Geldkreislauf und wie Falschgeld in Umlauf gebracht wird, bzw. an welchen Stellen es ihn wieder verlässt. Nachdem die Auszubildenden anschließend - neben den unterschiedlichen elektronischen Methoden zur Erkennung von Falschgeld - vor allem die zahlreichen Sicherheitsmerkmale, wie Wasserzeichen, Porträt-Hologramm und Sicherheitsfaden, kennengelernt hatten, bekamen sie Zeit, eigene Banknoten und speziell mitgebrachte Geldscheine mit Hilfe der erlernten Methoden "Fühlen, Sehen, Kippen" auf Echtheit zu überprüfen. Hierbei zeigte sich, dass das mitgebrachte Falschgeld z.T. den echten Geldscheinen sehr nahe kommt und nur durch die genauen Kenntnisse bezüglich der Sicherheitsmerkale und der besonderen Situation in der Schulung eine 100%ige Entdeckung gelang. Die Gefahr auf z.B. jetzt ins Haus stehenden Weihnachtsmärkten bei schlechtem Licht und großer Hektik das Falschgeld evtl. nicht zu entdecken wurde den Auszubildenden verdeutlicht und sensibilisierte sie für dieses Thema auch als Multiplikatoren in ihren Betrieben zu fungieren.

Im Anschluss folgten interessante Statistiken zum Thema Falschgeld, wobei besonders die Einführung des neuen 50€-Scheines seit Anfang April 2017 und dessen Einfluss auf das Falschgeld-Geschäft in Deutschland im Vordergrund standen. Die hierbei positiv festgestellten Erkenntnisse führten auch zur Verbesserung der 100€ und 200€ Scheine. Exklusiv hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schulung die Möglichkeit, die im kommenden Frühjahr herauskommenden Geldscheine bereits in dieser Veranstaltung in die Hand zu nehmen. Es herrschte Einigkeit darüber, dass diese neuen Geldscheine nicht nur aufgrund der nun einheitlichen Größe, sondern vor allem wegen der Sicherheitsmerkmale eine Verbesserung darstellen.

Das Ende der Veranstaltung bildeten Verhaltenstipps für den Umgang mit Falschgeld im Kassenbereich und eine abschließende Fragerunde. Das positive Feedback über alle Teilnehmergruppen hinweg und auch durch das Expertenteam der Bundesbank nehmen wir als Aufforderung, auch im nächsten Jahr wieder auf die Durchführung einer solchen Veranstaltung hinzuwirken. Das Team Einzelhandel der BSK und die Auszubildenden der Mittelstufe möchten sich herzlich bei Frau Gergert und Herrn Ruhl von der Deutschen Bundesbank für ihre Zeit und Mühe bedanken.

Michael Bunzel