Sie sind hier: Startseite » News » Schuljahr 2017/18

Spielkissen für die Krabbelstube "Sonnenkinder"

Endlich war es soweit: Die Kleinen und Großen der Kirchhainer Krabbelstube erwarteten ganz gespannt die Teilnehmer des ersten Kooperationsprojektes mit der Beruflichen Schule in Kirchhain.

An den Beruflichen Schule in Kirchhain besteht die Möglichkeit innerhalb von drei Jahren eine Vollschulische Ausbildung zum Maßschneider/in zu absolvieren. Im Rahmen ihrer eigenen Ausbildung zur Fachlehrerin organisierte Frau Spieske ein Nähprojekt, das den Schülern die Möglichkeit eröffnete, sich in verschiedenen handwerklichen Techniken zu erproben und gleichzeitig das erlernte für eine bestimmte Zielgruppe umzusetzen. Unterstützung fand sie bei Ihrer Mentorin, Frau Bordeaux, und bei der zuständigen Abteilungsleiterin Frau Mitze-Nau.

In der Krabbelstube „Sonnenkinder“ werden 50 Kinder im Alter unter drei Jahren in fünf Gruppen betreut. Zu dem Konzept der Einrichtung gehört es unter anderem, z.B. die Ausstattung der Gruppen, den Gruppennamen oder das Geschirr über Farben zu organisieren. Dies unterstützt die Kinder dabei, sich in der Krabbelstube zu orientieren.

In einem ersten Treffen mit der Leiterin der Einrichtung, Frau Welker, wurden die gegenseitigen Erwartungen und Möglichkeiten abgesprochen. Darauf folgte ein Termin, an dem die angehenden Maßschneider/innen die Einrichtung kennen lernten. Ziel hiervon war es einen Bezug zum „Kunden“ herzustellen, um dann die Aufgabe besser erfüllen zu können.

Der Auftrag der Schüler/innen bestand darin, Kissenbezüge für die Einrichtung zu gestalten und anzufertigen, und zwar unter Berücksichtigung des Alters der Kinder. Dies bedeutete z.B. Kleinkindgerechte Motive, die Berücksichtigung des Farbkonzeptes und keine verschluckbaren Teile.

So entstanden elf wunderschöne, einzigartige und bespielbare Kuschelkissen. Die bei der Übergabe an die Kinder der Krabbelstube sofort von den Kindern angenommen und erprobt wurden. Für die Kinder gab es an den Kissen viel zu entdecken: von einer Zahnbürste mit der man einem Nilpferd die Zähne putzen kann, über Kissen mit knisternden Elementen bis hin zu einem Zirkuswagen, dessen Fenster sich mit Druckknöpfen öffnen lassen. Eine gelungene Zusammenarbeit, die hoffentlich weiter fortgeführt werden kann.

Kirchhain, 25.01.2018