Sie sind hier: Startseite » News » Schuljahr 2017/18

Erfolg beim Bundesjugendschreiben

Für uns alle gehört der Umgang mit PC, Laptop und Smartphone zum Alltag. Allerdings verwenden wahrscheinlich die meisten von uns dabei das „Adler-Suchsystem“, um zu tippen und zu recherchieren. Bei den Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschulklassen im Schwerpunkt Wirtschaft ist das anders. Sie erlernen im Rahmen des fachpraktischen Wirtschaftsunterrichts das 10-Finger-Tastschreiben. Die Schülerinnen und Schüler üben dabei regelmäßig schnelles und fehlerfreies Schreiben ohne dabei auf die Tastatur blicken zu müssen. Am Ende können sie Texte blind schreiben. Das bedeutet, der Blick bleibt dabei ständig auf der Textvorlage und wird nicht auf die Tastatur gerichtet. Dadurch können sie Texte viel schneller und fehlerfrei abschreiben.

Einmal jährlich können die Schülerinnen und Schüler ihre Fertigkeit dann unter Beweis stellen. Im Rahmen des Fachpraxis-Unterrichts nehmen sie am Bundesjugendschreiben teil. Die Schülerinnen und Schülern schreiben dabei einen ihnen unbekannten Text möglichst schnell und fehlerfrei innerhalb von 10 Minuten ab. Der Text wird vom Deutschen Stenografenbund e. V. zur Verfügung gestellt. Die Fachpraxislehrerin Romina Gutte meldet die Klassen für den Wettbewerb an und führt ihn im Unterricht durch, anschließend korrigiert sie die Texte und gibt die Ergebnisse an den Deutschen Stenografenbund e. V. weiter. Dieser stellt dann die Urkunden aus, die den Bewerbungsunterlagen als Nachweis einer zusätzlichen Qualifikation beigefügt werden können. Auch in diesem Jahr waren wieder zahlreiche Schülerinnen und Schülern der BFW-Klassen erfolgreich.

Herzliche Gratulation an die Schülerinnen und Schüler und einen besonderen Dank an die Fachlehrerin Romina Gutte sowie an die Schulleitung für die Finanzierung.