Sie sind hier: Startseite » News » Schuljahr 2016/17 2. HJ

Industriekaufleute besichtigen VW-Werk

Am 20.02.2017 besichtigte die Klasse 10W6.3, Industriekaufleute im 1. Ausbildungsjahr, mit ihrer Klassenlehrerin Frau Müller das VW-Werk in Kassel-Baunatal.

Zuerst konnte die Klasse in einem Vortragssaal Platz nehmen und bekam dort Informationen über die VW-Gruppe und das Werk vor Ort. Hier beeindruckte besonders die Größe des Unternehmens am Standort Baunatal: Das Werksgelände erstreckt sich über 3,2 Mio. qm (ca. 450 Fußballfelder), besitzt 32 km Eisenbahnstrecke und auf dem Werksgelände stehen 2.500 Fahrräder bereit, um die Strecken zu bewältigen. Die 17.000 Beschäftigten, hiervon sind 771 Auszubildende, werden durch 50 Betriebsräte vertreten, von 7 Ärzten betreut und mit Hilfe von 13 Restaurants/Kantinen versorgt.

Anschließend ging es gemeinsam in die Produktion: Am Standort Kassel werden 17 verschiedene Getriebegruppen mit jeweils 99 Varianten gebaut. Pro Arbeitstag entstehen 17.500 Getriebe. Diese werden in mehreren Arbeitsschritten von Mitarbeitern in Gruppenfertigung (6-er Gruppen) hergestellt, wobei besonders bei körperlich anstrengenden Arbeiten ein Rotationsverfahren angewandt wird (2 Stunden-Takt). Die Mitarbeiter arbeiten in Kooperation mit 900 Robotern, die eine präzise und fehlerarme Produktion ermöglichen.

Zum Abschluss durfte die Klasse wieder im Vortragssaal Platz nehmen: Hier lief nun ein Film, der die Produktion eines kompletten Pkws im Zeitraffer zeigte. Alles in allem war es ein sehr gelungener, informativer und schöner Tag im VW-Werk für die angehenden Industriekaufleute.

Klasse 10W6.3