Sie sind hier: Startseite » News » Schuljahr 2016/17 2. HJ

Fachschule - Besichtigung des VW-Werkes Baunatal

Das Volkswagenwerk Kassel in Baunatal, Landkreis Kassel, ist mit rund 16.500 Mitarbeitern nach dem Stammwerk Wolfsburg die zweitgrößte Produktionsstätte der Volkswagen AG in Deutschland. „Es ist wie eine kleine Stadt. Dort gibt es ein eigenes Kraftwerk. Lager und Produktion verbinden 31 km Schienen.“, berichteten die Studierenden der Fachschule für Elektrotechnik nach ihrer Werksbesichtigung am Freitag den 09. Juni 2017. Dabei fertige das Werk keine Fahrzeuge, sondern liefere Komponenten an andere Werke des Konzerns. Beeindruckend sei auch die Größe des Betriebes gewesen, der über eine eigene Werksfeuerwehr sowie zwölf Betriebsrestaurants verfüge, so die Studierenden.

Gemeinsam mit ihren beiden Klassenlehrern Wolfgang Brandner und Oleg Zimmermann starteten sie ihre Betriebsbesichtigung mit einer Firmenpräsentation. Hier erfuhren sie viel Wissenswertes über den VW-Konzern und die Entstehung des Standortes Baunatal. Anschließend besichtigten die Studierenden Halle 2, wo die Warmumformung angesiedelt ist. Hier konnten Teilefertigungsstraßen, vollautomatisierte und teilautomatisierte Anlagen besichtigt werden. Danach ging es in eine andere Halle zur Getriebeherstellung: von der Fertigung eines einzelnen Zahnrades bis hin zum fertigen Getriebe konnte der Prozess verfolgt werden.

Aber nicht nur die Fertigung der Teile, sondern auch die Organisation der Produktionsabläufe wurde von den Studierenden beobachtet. Beispielsweise informiere eine Anzeigetafel die Mitarbeiter der jeweiligen Schicht über die Höhe der Stückzahlen, welche schon geschafft bzw. bis zum Schichtende noch zu produzieren seien, erklärte ein Studierender. „Gerade die Verknüpfung zwischen Berufspraxis und den Inhalten der Fachschule macht dieses Weiterbildungsangebot so attraktiv. Hieraus ergeben sich beste Aussichten auf dem Arbeitsmarkt.“, freute sich Klassenlehrer Wolfgang Brandner über eine gelungene Betriebsbesichtigung.