Sie sind hier: Startseite » News » Schuljahr 2016/17 2. HJ

Bewerbungstraining für Fachoberschüler/-innen

Kooperation mit der Fa. Lidl

Mit der Erlangung der Fachhochschulreife stehen den Jugendlichen viele Türen offen: Sie können eine Ausbildung absolvieren oder ein Studium beginnen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, ein duales Studium aufzunehmen. Doch ganz gleich welcher Weg angestrebt wird, der erste Schritt ins Berufsleben ist eine erfolgreiche Bewerbung.

„Für die Jugendlichen ist es oft gar nicht so leicht bei der Vielfalt der Angebote, das passende auszuwählen“, weiß der zuständige Abteilungsleiter Mike Hackenbroich zu berichten.

Um die Schüler/-innen bei ihrer Berufsfindung zu unterstützen, veranstalteten die Beruflichen Schulen Kirchhain am Freitag, 28. April 2017, bereits zum zweiten Mal in Kooperation mit dem Unternehmen Lidl einen Bewerbertag.

Während des Workshops absolvierten die Schüler/-innen der 11. Klassen der Fachoberschule (Fachrichtung Wirtschaft) einen Bewerbungs-Parcours. An vier verschiedenen Stationen wurde mit Hilfe von mitgebrachten Bewerbungsunterlagen ein Bewerbungsscreening durchgeführt, ein Vorstellungsgespräch vorbereitet und trainiert und mit Vorurteilen des Lebensmitteleinzelhandels aufgeräumt.

Hierbei informierte die Aus- und Weiterbildungsleiterin Dana Heeren gemeinsam mit dem Verkaufsleiter Oliver Acker und drei Auszubildenden der regionalen Lidl-Filialen die Fachoberschüler/- innen unter anderem über das Abiturientenprogramm von Lidl: Wer die Fachhochschulreife besitzt und neben Interesse am Handel auch noch Zielstrebigkeit, Leistungswillen, Lernbereitschaft sowie Freundlichkeit mitbringt, kann innerhalb von drei Jahren Ausbildung drei Abschlüsse erwerben. Nach 18 Monaten wird die IHK-Prüfung für den Kaufmann (w/m) im Einzelhandel abgelegt und nach weiteren 18 Monate die Prüfung zum geprüften Handelsfachwirt (w/m). Gleichzeitig wird die Fortbildung zum Ausbilder (w/m) absolviert. Außerdem bietet Lidl geeigneten Bewerbern die dualen Studiengänge Warenwirtschaft & Logistik, Handel/Konsumgüter sowie Immobilienwirtschaft an.