Sie sind hier: Startseite » News » Schuljahr 2016/17 1. HJ

Verabschiedung von Abteilungsleiter Bernd Heep

Am Montag, den 30. Januar 2017, wurde Bernd Heep, Abteilungsleiter der Beruflichen Schulen Kirchhain, nach 36 Dienstjahren verabschiedet. Neben dem Kollegium waren auch Vertreter anderer Schulen, Kooperationspartner sowie weitere langjährige Weggefährten zu dieser Feierstunde zusammen gekommen. Fachpraxislehrerin Sybille Naumann-Pfeil führte durch das bunte Programm.

Bevor Schulleiter Frank Heiwig die Urkunde zur Pensionierung überreichte, blickte er in seiner Rede auf die beruflichen Laufbahn von Bernd Heep zurück: Seit jeher habe Bernd Heep sich mit viel Herzblut für Schülerinnen und Schüler eingesetzt. Er habe hierfür Freiräume genutzt und wo sie fehlten, diese geschaffen. Seit 2000 habe sich die ihm anvertraute Abteilung zu einem Kompetenzzentrum für Förderung entwickelt. So böten beispielsweise die Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung, aber auch die vollschulische Ausbildung zum/zur Hauswirtschafter/-in sowie die Reha-Ausbildung zum/zur Gartenfachwerker /-in Jugendlichen, die es auf dem ersten Ausbildungsmarkt schwer haben, Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten. Ebenso sei die breitgefächerte Kooperation mit externen Partnern und die Etablierung der Schulsozialarbeit ein Gewinn für die gesamte Schule.

Im Anschluss verabschiedete sich die Schulgemeinde mit verschiedenen Beiträgen: Neben abteilungs- und berufsgruppenübergreifenden Chorauftritten und einer Würdigung durch den Personalrat Kilian Berns meldeten sich auch die Vertreter der einzelnen Schulformen zu Wort. Sie alle dankten ihrem Abteilungsleiter für das in sie und ihre Arbeit gesetzte Vertrauen, den empfundenen Rückhalt und die vielfältigen Unterstützungs-angebote.

Stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler überreichten die Auszubildenden der Hauswirtschaft gemeinsam mit Helga Bieker unter lang anhaltendem Applaus jeweils eine Rose. Außerdem waren aus ganz Deutschland ehemalige Schülerinnen und Schüler angereist, um bei der Verabschiedung ihres damaligen Klassenlehrers dabei zu sein. Gemeinsam mit Bernd Heep initiierten sie 1987 während einer Skifreizeit ein Umwelt- und Naturschutzprojekt, welches sich bis heute weiter entwickelt. Denn auch nach 30 Jahren uneigennützigen Einsatzes treffen sich die Mitglieder der Alpenökologie-Gruppe zwei Mal im Jahr, um einen aktiven Beitrag zum Schutz der Alpen zu leisten.

In seiner abschließenden Dankesrede betonte Bernd Heep noch einmal, wie wichtig intensives Zuhören und gute Kommunikation für ein gelingendes Schulleben seien.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung waren alle Anwesenden zu einem kalt-warmen Büffet eingeladen, welches die auszubildenden Hauswirtschafter/-innen der 11HW7 und der 12HW7 mit viel Liebe zum Detail bereitstellten.