Sie sind hier: Startseite » News » Schuljahr 2016/17 1. HJ

Kooperation der Industriekaufleute mit Dr. Schär

Schulklasse hilft bei der Suche nach zukünftigen Fachkräften für Lebensmitteltechnik
Kooperation der Firma Dr. Schär mit angehenden Industriekaufleuten der Beruflichen Schulen Kirchhain

20 angehende Industriekaufleute der Beruflichen Schulen Kirchhain präsentierten am 14.12.2016 der Firma Dr. Schär die Ergebnisse ihrer viermonatigen Projektarbeit. Dr. Schär, weltweite Unternehmensgruppe und Marktführer im Bereich der Entwicklung, der Produktion und des Vertriebs glutenfreier Nahrungsmittel mit Sitz in Ebsdorfergrund–Dreihausen ist Ausbildungsbetrieb in der Region und kooperiert auf vielfältige Weise mit den Beruflichen Schulen Kirchhain.

Im Sommer dieses Jahres trat nun das Unternehmen an die Klasse 12 W6.3, angehende Industriekaufleute im 3. Lehrjahr heran, um mit diesen ein Projekt im Bereich Personalmarketing umzusetzen: Das expandierende Unternehmen sucht zurzeit Auszubildende zur Fachkraft für Lebensmitteltechnologie; dieser Beruf ist allerdings nicht so bekannt wie klassische Ausbildungsberufe und auch die grundsätzlichen Möglichkeit bei Dr. Schär in Ebsdorfergrund-Dreihausen eine Ausbildung zu durchlaufen, ist nicht jedem geläufig. Diese Problematik bildete die Grundlage für die Aufgabenstellung an die Schülerinnen und Schüler:

„Wie kann Dr. Schär die Anzahl potenzieller Azubis für den Ausbildungsberuf „Lebensmitteltechniker“ erhöhen?“

Gabriele Ries, Veronika Gallinger und Jörg Heise von Dr. Schär betreuten das Projekt von Unternehmensseite, in dem sie die Klasse mit Informationen versorgten, ihnen eine Betriebsbesichtigung ermöglichten und erste Ideen mit den Schülerinnen und Schülern besprachen. Im Unterricht der Berufsschule, der von der Lehrerin Annegret Müller geleitet wurde, gaben sich nun die Schülerteams eigenständig geeignete Aufgabenstellungen:

So plante eine Gruppe die Gestaltung eines Tages der Ausbildung, eine weitere untersuchte die mediale Repräsentation des Unternehmens und eine dritte erstellte ein Social-Media-Konzept, um die Suche nach neuen Auszubildenden zu vereinfachen. Auch die Gestaltung eines Projekttages in Schulen, die Erstellung eines Storybooks für einen Informationsfilm und die Neugestaltung eines Informationsflyers wurden von den Schülerinnen und Schülern übernommen.

Die Umsetzung erfolgte im Rahmen des Projektmanagement-Unterrichts, sodass die Schülerinnen und Schüler auch lernten, Arbeitspläne zu erstellen, Protokolle anzufertigen und Arbeitsabläufe zu dokumentieren. Am 14.12.2016 galt es nun, die Firmenvertreter von den Ideen und Umsetzungen zu überzeugen: In Präsentationen wurde für das eigene Konzept geworben.

Gleichzeitig hatten die Teams nun die Möglichkeit detaillierte Feedbacks zu ihren Konzepten, aber auch zu ihrer Präsentation zu erhalten. Nicht nur bezogen auf die nahende Abschlussprüfung war das eine wichtige Erfahrung für alle Beteiligten. Zum Abschluss gab es für die Schülerinnen und Schüler Zertifikate und das beste Team wurde mit einem Preis bedacht.

Annegret Müller