Sie sind hier: Startseite » News » Schuljahr 2016/17 1. HJ

Betriebsbesichtung Fa. Winter

Es folgen zwei Berichte von Auszubildenden über den Besuch der Fa. Fritz Winter:

  • 1. Bericht
  • 2. Bericht

Industriekaufleute besichtigen Eisengießerei Fritz Winter

Am Mittwoch, den 07.12.2016 besuchte das dritte Ausbildungsjahr der Industriekaufleute der Beruflichen Schulen Kirchhain die Eisengießerei Fritz Winter in Stadtallendorf. Nach einer Begrüßung durch den Ausbildungsleiter Herrn Höhn wurde von den Auszubildenden der Firma Winter eine Firmenpräsentation vorgetragen: Die Firma Fritz Winter ist Lieferant für Bremsscheiben und Zylinderblöcke für namhafte Automobilhersteller wie Porsche, VW und MAN. Am Standort Stadtallendorf arbeiten ca. 3.700 Mitarbeiter, davon 150 Auszubildende in verschiedensten Berufen, z.B. Gießereimechaniker, Industriekaufmann /-frau, Industriemechaniker und Modellbauer /-in

Im Anschluss an die Präsentation hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, die beiden Werke zu besichtigen. Im Werk 1 konnte die Herstellung der Kleinbauteile wie Bremsscheiben, Schwungräder und Hydraulikteile beobachtet werden und im Werk 2 konnte man sehen, wie Zylinderblöcke und Köpfe für Nutzfahrzeuge und Pkws produziert wurden. Besonders beeindruckt war die Schulklasse von dem Umgang mit dem Flüssigeisen, welches von den Tiegelöfen an die verschiedenen Anlagen mit Eisenstaplern transportiert wird.

Als letzten Punkt des Tagesprogramms stellte der Marketingreferent Sebastian Hahn die Marketingstrategie des Unternehmens vor. An dieser Stelle bedanken wir uns bei der Firma Fritz Winter für die Möglichkeit, eine Eisengießerei von innen sehen zu können.

Tabea Jatsch, Jonas Kläs, Daniel Ludwig, Tizian Naumann (Klasse 12 W6.3)

Auszubildende der Beruflichen Schulen Kirchhain besuchen die Eisengießerei Fritz Winter
Am 14. Dezember 2016 besuchte die Berufsschulklasse 11W6.3 zusammen mit ihrem Lehrer Hr. Hackenbroich die Eisengießerei Fritz Winter in Stadtallendorf. Dies war der dritte Besuch eines Ausbildungsbetriebes für die Auszubildenden.

Zunächst wurde die Klasse vom kaufmännischen Ausbilder Herr Höhn und seiner Mitarbeiterin Frau Wagner bei belegten Brötchen und Getränken begrüßt. Der Marketingreferent Herr Hahn stellt anschießend den Auszubildenden das Unternehmen und die Produktpalette, die von Bremsscheiben bis zu Zylinderblöcken reicht, vor. Da ein Unterrichtsthema der Klasse Marketing ist, traf es sich gut, dass Herr Hahn dazu einiges erzählen konnte. Er erklärte anhand von praxisnahen Beispielen wie Marketing erfolgreich betrieben werden kann.

Im Anschluss konnten die 17 Auszubildenden die größte konzernunabhängige Eisengießerei von innen kennenlernen. Bei einer Führung wurde die Klasse von den Gießereimechanikern Herr Eroglu und Herr Steffen begleitet. Sie erklärten, wie der Gießprozess bei Fritz Winter abläuft. Angefangen am Kupolofen, in dem das Eisen geschmolzen wird, über die Herstellung der Formen aus Sand, bis zum Abgießen des Gussteils. Hier spürten die Auszubildenden schnell, wie viel Wärme das ca. 1400 Grad heiße Flüssigeisen selbst in sicherer Entfernung abstrahlt.

Zum Abschluss gab es noch eine kurze Feedback-Runde und die Möglichkeit, Fragen zu dem Gesehenen oder über das Unternehmen zu klären.
Der Besuch bei Fritz Winter kam bei den Auszubildenden sehr gut an. Viele zeigten großes Interesse für die Prozesse der Gießerei und freuten sich, die theoretisch erworbenen Kenntnisse auch mal in einem anderen Betrieb, als dem eigenen in Aktion zu sehen.

(Sven Kramer, Auszubildender im 2. Ausbildungsjahr bei Fritz Winter)