Sie sind hier: Startseite » News » Schuljahr 2016/17 1. HJ

Auszubildende besuchen die Hoppe AG

Am 11. Oktober 2016 war die 11W6.3, eine der beiden Mittelstufenklassen der Industriekaufleute der Beruflichen Schulen Kirchhain gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Claudia Schräder zu Gast bei der Firma HOPPE AG in Stadtallendorf. Es handelte sich um den zweiten Besuch eines Ausbildungsbetriebes für die Auszubildenden.

Begrüßt wurde die Klasse von Herrn Raabe und Herrn Fröhlich, die für die Ausbildung bei HOPPE verantwortlich sind. Sie stellten den Auszubildenden das Unternehmen vor und vermittelten einen Eindruck, wie breitgefächert und vielfältig die Produktpalette der HOPPE AG ist. Gerne beantworteten die beiden Mitarbeiter Fragen zum Betrieb in Stadtallendorf und den anderen Standorten der HOPPE AG.

In ihrer Branche ist die HOPPE AG Marktführer in Europa. Das Unternehmen fertigt Türbeschläge und Fenstergriffe aus verschiedenen Materialien, in vielen verschiedenen Designs und für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche.

Die Führung begann im Sondermaschinenbau. Herr Fröhlich erklärte der Klasse die Bedeutung der eigens für HOPPE entwickelten und produzierten Maschinen, die im kompletten Unternehmen zum Einsatz kommen. In der Qualitätsprüfung erhielten die Auszubildenden interessante Informationen darüber, welcher Beanspruchung einzelne Produkte ausgesetzt sind bzw. welche Voraussetzungen sie erfüllen müssen. Anschließend wurde die Produktion besucht und so konnten die Auszubildenden sehr gut den Weg vom Rohstoff bis zum fertigen Endprodukt, welches in den Versand geht, verfolgen.

Während einer abschließenden Fragerunde, beantworteten Herr Fröhlich und Herr Raabe den Auszubildenden alle Fragen, die sich während der Führung ergeben hatten.

Der Abschluss des Besuches bei der HOPPE AG war sehr im Sinne der Auszubildenden: bei einem leckeren Mittagessen im Betriebsrestaurant, zu dem die Klasse eingeladen wurde, fand ein reger Austausch über die Betriebsbesichtigung und die Ausbildung statt.

Der Besuch bei der HOPPE AG in Stadtallendorf hat der Klasse sehr gut gefallen. Viele interessante Einblicke und Informationen werden dafür sorgen, dass der theoretische Unterricht in der Schule wesentlich praxisnaher gestaltet werden kann. Auch zeigte sich erneut, dass die Auszubildenden sehr stolz darauf sind, „ihren“ Ausbildungsbetrieb den anderen Auszubildenden vorstellen zu können. In diesem Sinne freut sich die Klasse bereits auf den nächsten Besuch eines Ausbildungsbetriebs, der noch in diesem Jahr stattfinden wird.

Claudia Schräder