Sie sind hier: Startseite » News » Schuljahr 2015/16

Vorhang auf

Suchtprävention mit der Theatergruppe RequiSiT

In der abgedunkelten Pausenhalle warten die FOS-Schüler der 12. Klassen gespannt auf ihren Plätzen. Lehrerin Stefanie Winter, Mitglied des Suchtpräventionsteams der Beruflichen Schulen Kirchhain, begrüßt die Schüler. Danach gehen die Scheinwerfer an. Die Bühne gehört nun für 75 Minuten der Theatergruppe RequiSiT aus Hattersheim. Diese besteht aus ehemals suchtmittelabhängigen Menschen, die seit Jahren clean leben. Ihr Anliegen ist es, mit den Jugendlichen in einen glaubwürdigen Austausch zum Thema Sucht zu kommen. Hierbei geht es in erster Linie um die alltäglichen Gefahren, die sich auch im Umgang mit Alkohol, Zigaretten, Internet- und Handykonsum zeigen.

Auf der Bühne entspann sich rasch ein Feuerwerk der Improvisation: Hierbei traten die erfahrenen Spieler in einen Dialog mit dem Publikum. Blitzschnell entwickelten sie aus Begriffen wie „Simkarten“, „Pinguin-Döner“, „Großraumtaxi“ unterhaltende und schräge Szenen, die keine Langeweile aufkommen ließen.

Diese Impro-Show ist als Türöffner für den sich anschließenden Workshop konzipiert.
Hier kamen die Schauspieler mit den Jugendlichen ins Gespräch. Das Anliegen der Schauspieler ist es, die Jugendlichen auf einer emotionalen, ganzheitlichen Ebene zu erreichen. Gleichzeitig machten sie deutlich, dass man auch ohne Alkohol und Drogen Spaß kann.

Zusätzlich wurde für interessierte Lehrkräfte ein Workshop zur Reflexion der eigenen Rolle angeboten, denn Hinschauen, Wertschätzung und Persönlichkeitsstärkung seien die besten Mittel zur Suchtprävention.