Sie sind hier: Startseite » News » Schuljahr 2015/16

Kooperationsprojekt

Industriekaufleute überarbeiten Recruiting-Messekonzept

Am 18.12.2015 präsentierten die angehenden Industriekaufleute der Klasse 12W6.3 im Hause der Fritz Winter Eisengießerei GmbH & Co. KG, Stadtallendorf ihre Vorschläge zur Optimierung des Recruiting-Messekonzepts des Unternehmens.

Im Rahmen dieses Kooperationsprojekts mit der Firma Winter haben sich die Auszubildenden des 3. Ausbildungsjahres mit der Entwicklung von Konzepten zur Vor- und Nachbereitung von Personalmarketingmessen sowie mit Instrumenten zur Messung des Messeerfolges beschäftigt. „Diese Art der Lernortkooperation liegt uns als Berufsschule sehr am Herzen, denn wir wollen unsere Auszubildenden bestmöglich auf die Anforderungen im anstehenden Berufsleben vorbereiten“, erklärte Abteilungsleiter Mike Hackenbroich.

Während des Projektes „Optimierung des Recruiting-Messekonzepts“ erprobten die Auszubildenden ihre Fähigkeiten im Projektmanagement. Sie arbeiteten selbstorganisiert drei Monate im vierzehntägigen Rhythmus in Projektteams an der Entwicklung ihrer jeweiligen Konzepte.

Innerhalb des Projektablaufs übernahmen sie auch Verantwortung für die Einhaltung ihrer aufgestellten Ziele, sie dokumentieren den Projektfortschritt, analysierten und bewerteten den Projektverlauf und präsentierten schließlich die gelungenen Ergebnisse. „Auf diese Weise konnten die Auszubildenden neben der fachlichen Kompetenz auch ihre Methoden-, Sozial- und Personalkompetenz weiterentwickeln“, freute sich Wirtschaftslehrerin Yvonne Wagner, die das Projekt gemeinsam mit Annegret Müller betreute.

In der abschließenden Auswertungsrunde erklärte die Klasse, dass gerade die Verzahnung von Theorie und Praxis als besonders motivierend und bereichernd empfunden wurde.