Fachschule

Die Zweijährige Fachschule wird in den folgenden Fachrichtungen / Schwerpunkten angeboten:
  • Fachrichtung: Betriebswirtschaft - Schwerpunkt: Marketing
  • Fachrichtung: Maschinentechnik - Schwerpunkt: Konstruktion und Entwicklung
  • Fachrichtung: Elektrotechnik - Schwerpunkt: Energietechnik und Prozessautomatisierung

Studienziel:

Die berufliche Weiterbildung an Fachschulen hat zum Ziel, Fachkräfte mit beruflicher Erfahrung zu befähigen, Aufgaben im mittleren Funktionsbereich zu übernehmen. Dies soll erreicht werden durch die Vermittlung gehobener Allgemeinbildung und beruflicher Spezialbildung.

Abschlüsse:

  • Die Ausbildung schließt mit einer staatlichen Prüfung an den Beruflichen Schulen in Kirchhain ab. Die erfolgreich abgelegte Prüfung berechtigt zur Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfte/r Techniker/in" bzw. "Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in".
  • Studierenden mit Hauptschulabschluss wird mit Zulassung in den zweiten Ausbildungsabschnitt der Mittlere Bildungsabschluss (Realschulabschluss) zuerkannt, wenn sie in den Fächern Deutsch und Englisch mindestens ausreichende Leistungen erreichen.
  • Mit Bestehen der Abschlussprüfung wird Studierenden, die bei Zulassung zum zweiten Ausbildungsabschnitt den Mittleren Abschluss (Realschulabschluss) nachweisen, die Fachhochschulreife zuerkannt, wenn sie in der Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik (Wahlpflichtunterricht) mindestens ausreichende Leistungen erreichen. Mathematik ist dann ein zusätzliches Prüfungsfach.

Zusatzqualifikationen:

Alle Studierende können über ein zusätzliches Lernangebot und durch eine Prüfung die Ausbilder-Eignung gemäß Ausbilder-Eignungsverordnung erwerben. Im Fach Englisch können die Studierenden eine Zusatzqualifikation in Wirtschaftsenglisch erhalten, die mit einer Zertifikatsprüfung abschließt.

Weitere Informatione finden Sie auf der Homepage derTechnikerschule Kirchhain.